BOOKS / Mick Finlay – Arrowood – In den Gassen von London

Da habe ich mich nach langer Zeit mal wieder bei einer Leserunde bei LovelyBooks beworben und durfte direkt teilnehmen. Ich mache das ja total gerne, gemeinsam mit anderen das gleiche Buch lesen und darüber reden. Und so durfte ich dann also gemeinsam mit anderen einen schönen Krimi im historischen London lesen

ÜBER DAS BUCH


Sherlock Holmes kennen wir alle, aber neben dem bekanntesten Privatdetektiv aller Zeiten, gibt es in London auch noch William Arrowood. Zu ihm kommen Tagelöhner und Straßenmädchen ins arme South London, da sie sich keinen besseren Detektiv leisten können. Arrowood ist voller Neid und Verachtung für Holmes und daran ändert auch sein neuster Fall nichts. Eine junge Frau bittet ihn darum, ihren Bruder zu finden, der wie vom Erdboden verschluckt ist.
Doch hinter dem simplen Auftrag verbergen sich eine Menge Geheimnisse und Leichen…

MEINE MEINUNG

Mit Arrowood haben wir einen Protagonisten, an den ich mich erstmal gewöhnen musste. Er hat eine wirklich sehr unsymphatische Art und Weise und manchmal hätte ich ihn gegen die Wand klatschen können. Doch nach einigen Seiten ging es dann mit uns. Der Fall ist wirklich spannend und ich habe bis zum Ende mitgerätselt und mir überlegt, wie es nun am Ende ausgehen wird.
Für Fans von Krimis wie Sherlock Holmes, die auch kein Problem mit einem sperrigen Protagonisten haben, ist das Buch bestimmt was.


2 Comments

  • Hey Liebes,

    hmmmm, eigentlich lese ich Krimis total gern. Aber Arrowood hört sich wirklich nicht sympathisch an… Ich glaube, da werde ich wohl passen. Immerhin gibt es noch sehr viele andere gute Krimis 😉

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.